Konzerte des Chors


Die nächsten Konzerte

Die Höhepunkte der jüngeren Choraktivitäten

Kritiken


Die nächsten Konzerte:






Sommernachtstraum
Ein barockes Musical nach „The Fairy Queen“ von Henry Purcell
in Anlehnung an Shakespears "Sommernachtstraum"




Hier können Sie den Flyer zu den beiden Konzerten als PDF-Datei herunterladen -
zum Ausdrucken, um ihn zu verteilen oder als Merkzettel für sich selbst:
DER SOMMERNACHTSTRAUM-FLYER


Dieses Projekt wird gefördert von der EVO:






"Adventssingen"/"Adventsmusik im Kerzenschein"
Das Weihnachtsprogramm 2017

10.12.2017 Aufführung im Paul-Gerhardt-Haus, Offenbach
16.12.2017 Aufführung im KOMM, Offenbach





Aktuelle Konzerte

zurück nach oben



    Höhepunkte der jüngeren Choraktivitäten:

  • Charpentier: "Te Deum"
  • Händel: "Acis und Galatea", Oper
  • Haydn: "Stabat mater" in Verbindung mit einer Ausstellung von Plastiken
  • Orff: "Carmina Burana" (in szenischer Aufführung)
  • J.S. Bach: "Weihnachtsoratorium"
  • Mendelssohn-Bartholdy: "Die erste Walpurgisnacht"
  • "150 Jahre Nationalversammlung - Revolution 1848", Lieder
  • Mozart: "Thamos, König in Ägypten", Oper
  • Haydn: "Die Schöpfung"
  • Camille Saint-Saens: "Weihnachtsoratorium op.12" und Werke weiterer französischer Komponisten
  • Christoph Willibald Gluck: "Orpheus und Eurydike" (Oper für Soli, Chor und Orchester)
    Szenische Umsetzung durch das Offenbacher Theater "Die Neu-Rosen"
  • Orff: "Carmina Burana" (Neuinszenierung in halbszenischer Aufführung durch den Chor)
  • Die großen italienischen Opernchöre und -Arien:
    Belcanto-Operngala in der Jahrhunderthalle Frankfurt und in der Kongresshalle Heidelberg.
  • "The Messiah" von G.F. Händel, Konzerte in historischer Aufführungspraxis
  • "Dido and Aeneas" - Oper von Henry Purcell
  • "Requiem" von Wolfgang Amadeus Mozart
  • Chor-Festival Offenbach 2009: 3. Platz in der 1. Kategorie!!!
  • Händel: "Alexander’s Feast or The Power of Musik"
    "Das Alexanderfest oder Die Macht der Musik"
  • Adriano Banchieri: "Pasticcio Veneziano" - eine musikalische Komödie
  • Klänge vom Werden und Vergehen - Musik von Arvo Pärt, Josef Rheinberger und anderen,
    Improvisationen von Gregorianik bis Jazz
  • „Tun wir was dazu!". Eine Büchner-Revue mit Liedern, Texten und Szenen
    zu Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit (anlässlich des Büchner-Jahres),
    u.a. in der Deutschen Nationalbibliothek
  • Karl Jenkins: "The Armed Man - A Mass for Peace" - halbszenische Aufführung
  • "Märchenhaft... - Lieder und Legenden für Stimmen und Klavier"
    Texte und Musik von den Gebrüdern Grimm, Friedrich Silcher, Franz Schubert, Johannes Brahms u.a.

zurück nach oben




Aus der Offenbach-Post vom 23.05.2017 zur Aufführung am 19.05.2017
in der "Alten Schlosserei" der EVO, Offenbach:
"Sommernachtstraum/The Fairy Queen" von Henry Purcell


Aus der Offenbach-Post vom 21.07.2016 zur Aufführung am 17.07.2016
in der Barockkirche im Rumpenheimer Schlosspark, Offenbach:


Aus der Offenbach-Post vom 30.09.2014 zur Aufführung am 27.09.2014 in St. Paul, Offenbach:


Aus der Offenbach-Post zur Büchner-Revue, Aufführung vom 10.07.2013:


Aus dem Darmstädter Echo-online zur Büchner-Revue, Aufführung vom 19.05.2013:

"Revolutionäres Pathos beschwört der „Offenbacher Oratorienchor“ herauf,
der unter der Kuppel von St. Ludwig Lieder von Clara und Robert Schumann bringt,
ausgemalt mit kleinen szenischen Elementen. Das klappt perfekt.
Aber genau so schön ist der ungeplante Punkt am Schluss, als die Offenbacher
spontan ein Geburtstagsständchen für die Chefin anstimmen,
zur Überraschung von Leiterin Regine Marie Wilke. Rhythmisch klatschend
machen viele Kirchenbesucher mit."

Die Kritik der Offenbach-Post zur Aufführung von "Acis & Galatea" am 30.06.2012 im Büsing-Palais, Offenbach:



Die Kritik der Offenbach-Post zur Aufführung des "Messiah" am 2.4.2006 in St. Paul, Offenbach:




Die Kritik der Offenbach-Post zur Neuinszenierung der Carmina Burana:




Zwei Beispiele für das Presseecho zu den Opernaufführungen von Glucks "Orpheus & Eurydike":



Offenbach-Post vom 23.09.2003, Auszug:

"(...) Das Collegium Instrumentale, das Schauspiel-Ensemble 'Die Neu-Rosen' und der Offenbacher Oratorienchor hatten sich (...) Glucks 1762 komponierter italienischer Urfassung angenommen, sich dabei nicht mit einer konzertanten Aufführung begnügt, sondern behutsam szenische Elemente integriert.
Das fing bei der ausgezeichneten Altistin Britta Jacobus (...) an, die im Anzug die Männerolle des Orpheus (...) mit großer gestalterischer Sorgfalt bestritt, (...). (...)

Aber auch der hellwache Chor sorgte für Impulse. (...) Es gelang, die Anlage der Gluck-Oper klanglich (...) und in ihrer rhytmischen und melodischen Kraft herauszustreichen. (...)

Zum Gelingen der Aufführung, die im Spannungsfeld zwischen lyrischem Verweilen und packendem theatralischen Anspruch pendelte, trug eine glänzend disponierte Sabine Zimmermann, die Partie der Eurydike (...) singend, bei. (...) Auch Annette Rubrecht als elegante Amor konnte überzeugen. (...)"


Frankfurter Neue Presse vom 25.11.2003, Auszug:

"(...) Opernfreunde, die einen erfüllten Abend verbringen möchten, müssen für solcherlei Vergnügen nicht unbedingt in die Ferne schweifen. Dass Operngenuss durchaus zum Familientarif zu haben ist, ohne deswegen mit Qualitätseinbußen verbunden sein muss, wurde in Dreieich deutlich. (...)"


zurück nach oben